Messerstecherei in Hof


HOF. Offenbar aus Beziehungsgründen kam es Mittwochabend zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. Die zunächst verbale Auseinandersetzung entwickelte sich zur Rauferei. In deren Verlauf erlitt ein Beteiligter eine Schnittverletzung am Oberschenkel. Die Kripo Hof übernahm die weiteren Ermittlungen.




Während der Streifenfahrt wurden Beamte der Hofer Polizei, als sie gegen 19.40 Uhr in die Wilhelmstraße einbogen, auf zwei Personengruppen aufmerksam, die auf offener Straße in einen Faustkampf verwickelt waren. Als die Beteiligten die Polizisten erkannten, nahmen manche von ihnen Reißaus, konnten jedoch schnell von den Einsatzkräften ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen gerieten die Männer aufgrund von Beziehungsstreitigkeiten aneinander. Schnell erhitzte sich die Stimmung weiter und zwei 19 und 24 Jahre alte Männer schlugen auf einen 28-Jährigen ein. Im Kampfgeschehen kam auch ein Messer zum Einsatz. Der Angegriffene erlitt eine Schnittwunde am Oberschenkel.

Die Hintergründe des Übergriffs sind nun Kern der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Die Beamten stellten vor Ort ein Messer sicher und führten Spurensicherungsmaßnahmen durch.

Die Männer werden sich nun strafrechtlich verantworten müssen. Auch gegen den 28-Jährigen wird derzeit wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt. Der 19-Jährige erlitt eine gebrochene Nase.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.