Leblosen Mann aus verrauchter Wohnung geborgen


WEIßENSTADT, LKR. WUNSIEDEL. Anwohner bemerkten Dienstagmittag Brandrauch aus einem Haus im Weißenstädter Ortsteil Franken aufsteigen. Als Einsatzkräfte der Feuerwehr das total verqualmte Gebäude betraten, fanden sie im zweiten Obergeschoss den Leichnam eines 72-jährigen Mannes. Brandfahnder der Kripo Hof übernahmen die Ermittlungen vor Ort.




Zur Mittagsstunde erreichte die Integrierte Leitstelle Hochfranken die Mitteilung des Wohnhausbrandes. Aus dem Dachgeschoss konnten Anwohner des Hauses gegen 12 Uhr Brandrauch aufsteigen sehen. Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr begaben sich daraufhin in die Räumlichkeiten. Zu diesem Zeitpunkt war bereits zu befürchten, dass sich der 72-jährige Bewohner des zweiten Obergeschosses noch in dem Mehrfamilienhaus befindet.

Leider bestätigte sich diese Vermutung. Der 72-Jährige konnte nur noch tot gefunden und schließlich aus der mit Rauchschwaden durchzogenen Wohnung geborgen werden.

Die Kriminalpolizei Hof übernahm die Ermittlung zur bislang unklaren Brandursache. Am Gebäude selbst entstand ein Sachschaden in geschätzt fünfstelliger Höhe.

Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße 2180 im Ortsbereich von Franken für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Wunsiedel sowie die Straßenmeisterei leiteten den Verkehr zwischen Weißenstadt und Röslau um.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.