Flugunfall in Coburg: Lehrer tot, Schüler verletzt


COBURG. Am Freitagmittag erhielt die Einsatzzentrale Oberfranken die Mitteilung, dass am Verkehrsflugplatz Coburg ein Kleinflugzeug verunglückt sei.




Ersten Erkenntnissen zufolge stürzte die motorisierte Maschine gegen 12 Uhr beim Landeanflug ab. Die beiden 34- und 62-jährigen Insassen erlitten zunächst schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie in Krankenhäuser. Der 62 Jahre alte Fluglehrer musste bereits während der Fahrt reanimiert werden und verstarb kurze Zeit später in der Notaufnahme.

Ein Flugsachbearbeiter der Kriminalpolizei Coburg hat in Zusammenarbeit mit der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen die Ermittlungen aufgenommen.  Darüber hinaus machte sich die Staatsanwaltschaft Coburg ein Bild vor Ort und ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an.

Foto: Archiv (nicht von der Unfallstelle Coburg)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.