Brummi-Unglück auf der A73


Lautertal/A 73. Am frühen Freitagnachmittag geriet ein vollbeladener Sattelzug aus dem Raum Kitzingen ins Rutschen, kam dabei rechts von der Fahrbahn ab und kippte um.




Gegen 13:00 Uhr, befuhr ein mit Abrissbeton vollbeladener Sattelzug die A 73 in Richtung Suhl. Zu diesem Zeitpunkt war die Fahrbahn bereits durch überfrierende Nässe und Schneefall glatt. Ca. 800 m vor der Anschlussstelle Eisfeld-Süd verläuft die Fahrbahn in ein leichtes Gefälle.  Vermutlich auf Grund eines Bremsmanövers und den Witterungs- u. Straßenverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit, kam der Sattelzug ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch das hohe Gewicht des Anhängers, schob dieser den Sattelzug im Bereich einer Brücke die Böschung hinauf. Dabei knickte der Sattelzug an der Verbindungsstelle zwischen Anhänger und Zugmaschine ein. Die Ladung rutschte dadurch in Richtung Fahrbahn und kippte den Anhänger auf dessen linke Seite um. Dadurch wurde das Fahrerhaus zwischen dem Sattelanhänger und der Fahrbahn eingeklemmt. Die Ladung ergoss sich dort über die Fahrbahn und teilweise an die linke Seite des Fahrerhauses heran.



Der deutsche Lkw-Fahrer, konnte das Fahrerhaus glücklicherweise mit kleineren Blessuren selbst verlassen und wurde vorsorglich ins Klinikum Coburg transportiert.

Die A73 wird voraussichtlich zwischen den Anschlussstellen Coburg und Eisfeld-Süd noch bis 18:00 Uhr voll gesperrt bleiben.

Durch diesen Unfall kam es im Staubereich zu einem weiteren Unfall. Hier fuhr ein Pkw in das Heck eines Lkws. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Die Absicherung beider Unfälle sowie die Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen, wurden durch die Feuerwehren Meeder, Ebersdorf b. Coburg, Lautertal und Stadt Rödental mit ca. 70 Kameraden hervorragend durchgeführt.

Die Verkehrspolizei Coburg bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang des Lkw-Unfalls machen können, sich unter der Tel. 09561/645-211 zu melden.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.