Tödlicher Unfall auf der A73


A73/BAMBERG. Tragisch begann das neue Jahr auf der A73. Ein Pkw-Fahrer verunglückte heute Vormittag tödlich. Die Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an.




Gegen 10.30 Uhr war der 32-Jährige aus Hessen alleine in seinem Kompaktvan auf der Bundesautobahn A73 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Bamberg-Ost und Bamberg-Süd aus bislang unklarer Ursache auf einen Lkw mit Sattelauflieger auffuhr. Der junge Mann wurde hierbei zunächst im Fahrzeug eingeklemmt und erlag im weiteren Verlauf noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf zirka 70.000 Euro. Die A73 ist für die Dauer der Unfallaufnahme vollgesperrt. Mit Hilfe der Bamberger Feuerwehr können die sich aufstauenden Fahrzeuge auf der Bundesstraße B505 abgeleitet werden. Derzeit laufen an der Unfallstelle noch die Bergungs- und Aufräumarbeiten.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützt ein Gutachter die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Klärung der Unfallursache. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz und übernahm die fotografische Dokumentation aus der Luft.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.