Zwei Fußgänger in Bayreuth angefahren


BAYREUTH. Zwei schwere Unfälle in Bayreuth gestern.




Gestern Morgen gegen 07:15 Uhr überquerte ein 21 Jähriger Bayreuther die Christian-Ritter-von-Popp-Straße in Bayreuth auf Höhe des Logistikpark. Zu dieser Zeit befuhren mehrere Fahrzeuge die benannte Straße in Fahrtrichtung Bayreuth. Der 21-jährige Bayreuther versuchte trotz Grünphase für den Pkw-Verkehr die Fahrbahn dort zu überqueren. Durch ein Handzeichen forderte der Fußgänger eine auf dem rechten Fahrstreifen befindliche Fahrzeugführerin auf, anzuhalten. Die Dame befuhr zu dieser Zeit den rechten Fahrstreifen in einer Kolonne und konnte daher ihren Pkw auch abbremsen und stoppen.

Nachdem das Fahrzeug stoppte, rannte der Fußgänger über die dortige zweispurige Fahrbahn in Richtung der Tankstelle. Dabei übersah der 21-Jährige jedoch, die zu dieser Zeit auf dem linken Fahrstreifen ebenfalls stadteinwärts fahrenden Fahrzeugführerin und es kam zum Zusammenstoß. Der Bayreuther wurde erfasstm, flog nach Augenzeugenberichten einige Meter durch die Luft und blieb schließlich schwerverletzt auf der Straße liegen. Nach erfolgter Erstversorgung an der Unfallstelle wurde dieser ins Klinikum Bayreuth verbracht. Die Straße musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme teilweise komplett gesperrt bzw. der Fahrzeugverkehr in Richtung Bayreuth umgeleitet werden. Die Staatanwaltschaft Bayreuth beauftragte einen Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs.



Senior erleidet schwerste Kopfverletzungen

BAYREUTH. Schwerste Verletzungen erlitt ein 95-Jähriger am Dienstagabend als er über eine rote Ampel lief und von einem Autofahrer erfasst wurde. Gegen 17 Uhr wollte der Mann mit seinem Rollator den Wittelsbacherring an einen Fußgängerüberweg auf Höhe der Friedrichstraße überqueren. Laut Zeugenaussagen stand die Fußgängerampel dabei auf Rot. Als der Senior die Fahrbahn betrat, erfasste ihn ein 24-jähriger Fahrzeugführer, der gerade mit seinem Mercedes den Wittelsbacherring stadteinwärts fuhr. Der Fußgänger erlitt bei dem Zusammenstoß schwerste Kopfverletzungen und kam unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus. Der Unfallfahrer erlitt einen Schock und benötigte ebenfalls medizinische Behandlung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Polizei Bayreuth-Stadt bei der Klärung der Unfallursache.

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.