Kellerbrand im Mehrfamilienhaus


BAMBERG. Am Donnerstagvormittag geriet der Kellerraum eines Mehrfamilienhauses aus bislang ungeklärtem Grund in Brand. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.


Gegen 10.30 Uhr teilten Zeugen über Notruf eine schwarze Rauchentwicklung aus dem Keller des Wohnhauses in der Riemenschneiderstraße mit. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Bamberg konnten das Feuer rasch löschen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden am Gebäude beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein technischer Defekt als Brandauslöser eher auszuschließen. Die Kripo Bamberg ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.