Frontalcrash: 49-Jähriger stirbt bei Unfall


ARNSCHWANG, LKR. CHAM. Nach einem schweren Verkehrsunfall ist derzeit die B20 im Bereich Arnschwang gesperrt. Ein Autofahrer kam dabei ums Leben.




Am Donnerstagvormittag, 9. Dezember 2021, gegen 11.20 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem Pkw VW auf der Bundesstraße 20 von den Arnschwang kommend in Richtung Weiding. Im Bereich einer Sperrfläche, nachdem sich die zwei Fahrspuren wieder auf eine Fahrspur verengt hatten, kam der Pkw aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern.

Auf der Gegenfahrbahn prallte er frontal gegen einen ordnungsgemäß fahrenden Sattelzug. Der Pkw-Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der ebenfalls 49-jährige Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt.

Zur Klärung der Unfallursache wird im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt. Die Bundesstraße B20 bleibt bis auf Weiteres gesperrt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.