2.500 Grad: Bengalische Fackeln in Bayreuther Innenstadt


BAYREUTH. Aus dem gemeinsamen Marsch einer örtlichen Fangruppierung zum Bayreuther Eisstadion heraus,wurden nach Polizeianagben am Samstagnachmittag in der Fußgängerzone auf Höhe des Winterdorfs sogenannte „Bengalische Fackeln“ entzündet.




Durch die Einsatzkräfte der Polizei konnte die Gruppierung angehalten und kontrolliert werden. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen. Beide waren deutlich alkoholisiert. Sie erwarten Anzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz.

„Bengalischen Fackeln“ entwickeln Temperaturen von bis zu 2500 Grad und starken Rauch und sind dementsprechend gefährlich für umstehende Personen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.