Aus dem Auto geschleudert: Kind (11) stirbt bei Unfall auf der A6


LKRS. NEUSTADT A.D. WALDNAAB Pkw kommt alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich. Ein 11-jähriges Kind kommt dabei ums Leben.




Am Sonntag, dem 07.11.2021, gegen 15.50 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Mann aus dem Raum München mit seinem Pkw die BAB 6 in Richtung Nürnberg, auf dem Rücksitz saß der 11-jährige Sohn des Fahrers. Zwischen den Anschlussstellen Waidhaus und Pleystein kam der Pkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den abgesenkten Beginn einer Leitplanke. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug mehrmals, prallte gegen ein größeres Verkehrszeichen und wurde von dort auf den Standstreifen zurückgeschleudert, wo es auf der Beifahrerseite zum Liegen kam.

Der 45-jährige Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, sein hinten mitfahrender elfjähriger Sohn wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Staatsanwaltschaft gab ein Gutachten zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs in Auftrag, insbesondere soll auch die Frage geklärt werden, ob die Sicherheitsgurte angelegt waren. An der Unfallstelle waren Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion Weiden i.d. Opf., Rettungsdienst und Notarzt sowie die Feuerwehren aus Vohenstrauß, Waidhaus und Neustadt an der Waldnaab.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.