Auffälliger Geruch führt Polizisten zu Marihuana-Aufzuchtanlage


BAYREUTH. Den richtigen Riecher zeigten Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth am Freitagabend. Als sie zufällig an einem Mehrfamilienhaus vorbeigingen, bemerkten sie charakteristischen Marihuanageruch. Die folgende Wohnungsdurchsuchung brachte nicht nur den frischen Joint, sondern auch gleich eine dazugehörige Aufzuchtanlage zum Vorschein. Die Kriminalpolizei Bayreuth übernahm die Ermittlungen.




Die Ordnungshüter gingen gegen 20 Uhr an dem Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße vorbei, als sie den süßlichen Geruch bemerkten. Ein Blick in den Hinterhof brachte sie zu dem Verursacher, einen 21-jährigen Bayreuther, der in aller Seelenruhe auf seinem Balkon einen Joint konsumierte. Es folgte die Durchsuchung der Wohnung, die zusätzlich noch von einem 20-Jährigen bewohnt wird.

Hier entdeckten die Polizisten eine Marihuana-Aufzuchtanlage mit zwei erntefertigen Pflanzen und stellten diese sicher. Eine Wägung in der Polizeidienststelle ergab einen Gewichtswert im mittleren dreistelligen Grammbereich, weshalb die weiteren Ermittlungen von der Kriminalpolizei Bayreuth geführt werden.

Die beiden Männer müssen sich nun wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.