Betrunkener Radfahrer fährt Jungen (4) an

 


COBURG. Nach einem Zusammenstoß mit einem betrunkenen Radfahrer musste am späten Montagnachmittag ein Vierjähriger mit einer Kopfverletzung in das Coburger Klinikum eingeliefert werden.




Der Junge war um 17.15 Uhr mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern zu Fuß im Rosengarten unterwegs. Auf dem Fußweg kam der Familie ein 35-jähriger Radfahrer entgegen. Der Radfahrer war laut Zeugenaussagen derart zügig unterwegs, dass er dem Jungen nicht mehr ausweichen konnte und mit diesem zusammenstieß. Der Vierjährige, der mit dem Kopf gegen die Federgabel des Mountainbikes prallte zog sich eine Kopfplatzwunde, die in der Notaufnahme des Coburger Klinikum behandelt werden musste, zu.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Die Coburger Polizisten ordneten daraufhin eine Blutentnahme beim Radfahrer an. Der Radler blieb unverletzt.

Die Coburger Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.