Bikerin stirbt bei Unfall auf der A70


A70/SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagmittag eine 56-jährige Motorradfahrerin auf der Autobahn A70 bei Scheßlitz.




Die Fahrerin aus Kulmbach war gegen 11 Uhr mit ihrem Motorrad auf der A70 zwischen Memmelsdorf und Scheßlitz in Richtung Bayreuth unterwegs. Auf Höhe des Stadtteils Wiesengiech verlor sie auf der rechten Fahrspur aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihre Maschine und prallte gegen die Außenschutzplanke. Dabei stürzte sie von ihrer BMW und blieb leblos auf dem Boden liegen. Das Motorrad fuhr im Standgas und somit führerlos weiter, bis es mit dem Motorrad ihres vorausfahrenden 59-jährigen Begleiters zusammen stieß. Hierbei kam es zum Sturz des Mannes.

Die 56-jährige Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der Kulmbacherin feststellen. Der 59 Jahre alte Mann erlitt schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus.



Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Klärung der Unfallursache unterstütze. Die Polizisten stellten die beiden Motorräder im Auftrag der Staatsanwaltschaft sicher. Neben den umliegenden Feuerwehren war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Autobahn ist derzeit (Stand 13.45 Uhr) in Richtung Bayreuth noch komplett gesperrt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.