Oberfranken: Bewaffneter Räuber auf der Flucht


HOHENBERG A.D. EGER, LKR. WUNSIEDEL. Ohne Beute entkam am Dienstagnachmittag ein bislang unbekannter Räuber nach einem Überfall auf einen Supermarkt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.




Gegen 16.45 Uhr betrat ein Mann das Geschäft in der Schirndinger Straße und forderte unter vorgehaltener Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Verkäuferin um Hilfe rief, flüchtete der Räuber ohne Beute zunächst zu Fuß und setzte die Flucht mit einem blauen Ford Focus mit tschechischem Kennzeichen in Richtung Grenzübergang fort. Eine Vielzahl an Steifen und ein Polizeihubschrauber sowie Kräfte der Bundespolizei beteiligten sich an den Fahndungsmaßnahmen. Spezialisten der Kriminalpolizei Hof führen am Einsatzort Spurensicherungsmaßnahmen durch.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: etwa 30 Jahre alt, zirka 170 Zentimeter groß, sportliche Figur, kurze braune Haare, trug einen schwarzen Pullover mit Aufdruck, eine schwarze Hose und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz.

Zeugen, die verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Schirndinger Straße und Umgebung beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

 





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.