Hilfe für die Flutopfer in Deutschland


BAYERN-REPORTER-HILFT. Die Hochwasserlage in Deutschland, mit über 100 Toten und fast 1000 Vermissten, hat auch unser Team nicht kalt gelassen. Wir werden in der kommenden Woche in die Krisenregion NRW fahren.  Aus dem Raum Nürnberg, Würzburg, Frankfurt sammeln wir Sachspenden für die Hochwasseropfer und auch deren Helfer. Neben dem täglichen Bedarf für die Opfer wollen wir kleine Dankespakete für die Helfer ausliefern. Naschboxen z.B., für das gewisse etwas beim Durchhaltevermögen.




Abgabestellen für Sachspenden nur auf Nachfrage. Wer uns keine Sachspenden übergeben kann, der darf den einen oder anderen Euro auf das Spendenkonto einzahlen. Nachstehend gleich ein Link dazu. Hierüber finanzieren wir direkte Einkäufe für Hilfsmittel und Geschenke.

Paypal Konto für Fluthilfe: https://paypal.me/pools/c/8BfFVdA1VS

Oder auf unser Spendenkonto: IBAN DE93 7605 0101 0012 6035 10, Zweck: Fluthilfe

Mail: redaktion@bayern-reporter.com

So wird gepackt

Ganz wichtig: Bitte keine Säcke oder Tüten bringen. Die Sachspenden müssen in einen Karton gepackt werden, der dann verklebt bzw verschnürt ist. Zudem muss er beschriftet sein mit einer Inhaltsangabe, damit die Helfer schnell und unkompliziert vor Ort verteilen können, ohne auspacken zu müssen. Kartons erleichtern uns die Arbeit bei der Logistik enorm. Sperriges natürlich ohne Karton. Kleidung wird derzeit nicht mehr angenommen.

Aktuell am Wichtigsten: 

  • Schaufeln
  • Besen
  • Gummistiefel
  • FFP2 Handschuhe
  • Handdesinfektion
  • Hygieneartikel wie Deo, Zahnbürsten etc.
  • Wunddesinfektion
  • Arbeitshandschuhe
  • reißfeste Müllsäcke
  • Trinkwasser
  • Haltbare Snacks
  • Gummibärchen
  • Handyladekabel
  • geladene Powerbänke
  • Bananen ohne Ende (evtl auch ganze Kisten voll)



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.