Tödlicher Messerstich in Amberger Altenheim selbst zugefügt?


AMBERG. Am 12. Juli 2021 ist zur Mittagszeit eine Person in einem Amberger Altenheim mit einer Stichverletzung in seinem Zimmer aufgefunden worden. Der 92 Jahre alte Bewohner verstarb noch vor Ort. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg ermittelt.




Am 12. Juli 2021, gegen 12:15 Uhr ging bei der Polizei Oberpfalz die Mitteilung ein, dass ein männlicher Bewohner eines Altenheims in Amberg mit einer Stichverletzung in seinem Zimmer aufgefunden worden ist. Trotz medizinischer Versorgung durch die Rettungsdienste und den Notarzt vor Ort, konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Am Dienstagnachmittag, 13. Juli 2021, fand beim Rechtsmedizinischen Institut in Erlangen eine Obduktion statt. Nach dem Ergebnis verstarb der Mann infolge von Stichverletzungen, die mittels eines Messers beigebracht wurden. 15Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ergeben sich keine Hinweise auf eine Fremdbeteiligung oder einen Unfall. Dennoch sind die Ermittlungen zu dem Todesfall noch nicht vollständig abgeschlossen und werden von der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und der Staatsanwaltschaft Amberg fortgeführt.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.