Gästehaus in Flammen: Hund aus Zwinger gerettet


MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL. Mindestens 200.000 Euro Sachschaden entstand in der Nacht zum Sonntag beim Brand eines Gästehauses im Gemeindeteil Leutendorf. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.




Am Samstag, kurz nach 23.45 Uhr, hatten Zeugen das Feuer beim Gästehaus auf dem Grundstück in der Redwitzer Straße bemerkt und den Notruf gewählt. Feuerwehreinsatzkräfte konnten das in Flammen stehende Gästehaus und den daran angebauten Hundezwinger in der Folgezeit löschen. Weitere Einsatzkräfte brachten eine Frau aus einem nahegelegenen Wohnhaus unversehrt ins Freie. Auch einen Hund konnte sie unverletzt retten.

Der Sachschaden beläuft sich nach bisherigen Schätzungen auf zirka 200.000 Euro. Kriminalbeamte aus Hof kamen noch in der Nacht vor Ort, die Brandfahnder übernahmen die Ermittlungen am Montagmorgen. Beamte des Kriminaldauerdienstes aus Hof nahmen vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache auf. Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse dürfte ein technischer Defekt an der elektrischen Fußbodenheizung des Hundezwingers brandursächlich gewesen sein.

 





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.