Gegen Bahnunterführung gestoßen


Münchberg. Gestern befuhr ein 56-jähriger Berufskraftfahrer mit seinem Autotransporter die Bayreuther Straße in stadteinwärtiger Richtung. Dabei stieß er mit mit den aufgeladenen Pkw vom Sattelauflieger gegen die vier Meter hohe Bahnunterführung. Mit fatalen Folgen. 




Ein Fahrzeug fiel auf die Fahrbahn, ein Fahrzeug ist nun „etwas sportlicher im Design“. Der 56-jährige Fahrer hatten nach dem Aufladen der Pkw vergessen, die hinteren Stützen des Sattelaufliegers einzufahren. Somit war dieser zu hoch für die Bahnunterführung.

An dem Sattelauflieger, den zwei beschädigten Pkw und der Bahnunterführung dürfte ein Sachschaden von mindestens 60.000 – 80.000 Euro entstanden sein.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.