Lebensretter Helm: Radfahrer knallt mit Kopf gegen Scheibe


HOF. Ein Schutzhelm bewahrte am Montagnachmittag einen 77-jährigen E-Bike-Fahrer vor Kopfverletzungen, als er mit einem Auto zusammenstieß und gegen die Windschutzscheibe prallte.




Gegen 16.45 Uhr radelte der Senior auf dem Radweg in der Ascher Straße in Richtung Döhlau. Eine 44-Jährige kam ihm auf der Straße entgegen und bog mit ihrem Kia nach links in den Hüttenwerkweg ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer frontal vom Auto erfasst wurde und mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe prallte. Während der Helm gute Dienste leistete und eine Kopfverletzung verhinderte, zog sich der Mann leichte Prellungen zu.



Vorsichtshalber brachte ihn ein Rettungswagen zur Abklärung weiterer Verletzungen ins Krankenhaus. Durch den Aufprall brach die Windschutzscheibe am Auto und es entstand eine Delle in der Motorhaube. Am Fahrrad verbog sich das Vorderrad. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 1.250 Euro.

Wie dieser Unfall verdeutlicht, trägt ein Fahrradhelm bei Unfällen wesentlich zur Vermeidung schwerer Verletzungen bei. Deshalb appelliert die Polizei an alle Radfahrer, immer einen Helm zu tragen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.