Imker wird unter Honigschleuder eingeklemmt und stirbt


REGENSTAUF, LKR. REGENSBURG. Am 24.06.2021 kam es in einem honigverarbeitenden Betrieb in Regenstauf zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 80-jähriger Mann wurde leblos aufgefunden. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernommen.


In einem honigverarbeitenden Betrieb kam es am Donnerstag, den 24.06.2021, zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 80-jähriger Mann wurde gegen 12.00 Uhr leblos, unter einer ca. 150 kg schweren Honigfräse liegend, aufgefunden. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen. Das zuständige Gewerbeaufsichtsamt befand sich vor Ort. Die Ermittlungen vor Ort ergaben keine Hinweise auf ein Verschulden Dritter.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.