Feuer auf Bauernhof: 80 Tiere sterben bei Goldkronach


Leisau, Goldkronach, Lkr. Bayreuth. Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet heute, gegen 01.30 Uhr, eine Scheune und ein unbewohntes Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Anwesens in Brand.




Durch das rasche und konsequente Vorgehen der Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden konnte ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude verhindert werden. Das Brandgeschehen hatten die Feuerwehrleute gegen 03.00 Uhr unter Kontrolle. Zwei Personen mussten wegen einer leichten Brandverletzungen bzw. Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden, weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

80 Zuchtkaninchen waren jedoch nicht mehr zu retten und verendeten in den Flammen. Nach ersten Schätzungen entstand vermutlich ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000.000,- Euro. Insgesamt befanden sich ca. 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW und BRK am Brandort, ein Kriseninterventionsteam betreute die betroffene Familie.

Der Kriminaldauerdienst der KPI Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.