Schwerer Verkehrsunfall auf der B299 in Mitterteich


B299. Am Samstag, den 19.06.2021, gegen 12.30 Uhr, fuhr eine 61-Jährige aus dem Landkreis Erzgebirgkreis mit ihrem Pkw Citroen auf der Bundesstraße 299 von Mitterteich in Richtung Waldsassen. In derselben Zeit lenkte ein 52-Jähriger aus Erlangen seinen Pkw Opel in entgegengesetzter Richtung. Kurz nach Mitterteich kam die Citroen-Fahrerin mit ihrem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den Opel.




Die Beifahrerin musste durch die Feuerwehr aus dem Opel befreit werden. Hierfür wurde das Dach des Opels entfernt. Der Fahrer konnte selbstständig aussteigen. Die 61-jährige wurde über die Beifahrertüre durch ankommende Verkehrsteilnehmer geborgen. Der Opel-Fahrer wurde leicht und die zwei Frauen schwer verletzt.  Die 40-jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht.

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Feuerwehren Mitterteich, Waldsassen waren mit etwa 45 Mann/Frau vor Ort. Sie kümmerten sich um die Absicherung der Unfallstelle, Umleitung, Rettung-/Bergung, sowie Reinigung der Fahrbahn. Die Rettungskräfte waren laut Einsatzleiter mit 10 Mitarbeitern an der Unfallstelle.



Durch die Staatsanwaltschaft Weiden i.d.OPf wurde ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet.

Mögliche weitere Zeugen des Unfalls setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Waldsassen unter der Telefonnummer 09632/849-0 in Verbindung.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.