Oberpfalz: Badegäste blockieren Rettungswege


Der Steinberger See und der Murner See wurden am Samstag, den 19.06.2021, aufgrund der hohen Temperaturen von vielen Besuchern und Urlaubern aufgesucht. Die Folge: überlastete Straßen, volle Parkplätze und Wiesen. Besonders am Nachmittag konnten durch die kommunale Verkehrsüberwachung und Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf eine dreistellige Anzahl an Fahrzeugen festgestellt werden, die die Rettungswege zuparkten.




Nach mehreren Lautsprecherdurchsagen wurden Abschleppunternehmen hinzugezogen, die den Rettungsweg „freiräumten“. Weiterhin wurden in enger Absprache mit den Gemeinden Wackersdorf und Steinberg am See Verkehrssperren errichtet. Die Maßnahmen von Polizei und Verkehrsüberwachung erhielten deutlichen Zuspruch von Passanten und Anwohnern.



Auch am Klausensee konnte eine zweistellige Anzahl an Falschparkern festgestellt werden. Der Großteil der Verkehrsteilnehmer zeigte sich hier einsichtig. Lediglich eine Gruppe von Tauchern beschwerte sich über zu weite Laufwege zum See. Die angetroffenen Personen wurden durch die Beamten der Polizeiinspektion Schwandorf darauf hingewiesen, dass Tauchen hier nicht als Gemeingebrauch zugelassen ist.

Die Polizeiinspektion Schwandorf appelliert an alle Besucher und Urlauber: Rettungswege freihalten!



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.