Hof: Mädchen verletzt sich mit Trockeneis


HOF. Weil ein Mädchen einen Warnzettel missachtete und etwas Trockeneis in ihre Trinkflasche steckte, zog es sich Verletzungen an den Unterarmen zu, als die Flasche zerplatzte.




Eine Mitarbeiterin einer medizinischen Praxis in der Ziegelackerstraße stellte am Mittwochnachmittag einen Karton mit Trockeneis, indem zuvor Corona-Impfstoff geliefert wurde, hinter das Gebäude. Sie brachte einen Zettel mit dem Hinweis „Trockeneis – bitte nicht anfassen, – 75 Grad“ an.

Ein achtjähriges Mädchen, das sich nebenan auf Spielplatz befand, ging zu der Kiste. Sie ignorierte die Warnung und steckte ein Stück es Trockeneis in ihre Plastiktrinkflasche. Dort reagierte es mit der Restflüssigkeit und die Flasche zerplatzte. Dadurch zog sich das Kind leichte Verletzungen an den Armen und am Hals zu und musste ärztlich behandelt werden.

Die Polizei weist darauf hin, beim Umgang mit solchen Stoffen besondere Sorgfalt walten zu lassen und entsprechende Warnhinweise zu beachten.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.