Junge Mädchen im Zug sexuell belästigt


Neukirchen / Amberg. Am frühen Sonntagabend (06.06.2021) gegen 17.25 Uhr kam es im Bahnhof Neukirchen in einem Regionalexpress zu einem sexuell motivierten Übergriff durch einen zunächst unbekannten Mann auf zwei junge Frauen. Der Täter konnte im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen am Bahnhof in Amberg festgenommen werden.




Zur Tatzeit waren die beiden 13- und 14jährigen Mädchen mit dem Regionalexpress von Nürnberg in Richtung Schwandorf unterwegs. Bei einem längeren Halt im Bahnhof Neukirchen (Zugtrennung) verließen die jungen Frauen kurzzeitig den Zug, um Frischluft zu schnappen. Beim Wiedereinsteigen bekam zunächst die 13jährige Geschädigte noch auf der Einstiegstreppe von dem Unbekannten einen Schlag auf das Gesäß. Anschließend wandte sich der Täter der 14jährigen Frau zu. Dabei soll er auch sein Geschlechtsteil entblößt und engeren Kontakt zu der Geschädigten gesucht haben. Letztere konnte sich einem weiteren Übergriff jedoch entziehen.

Nach der Weiterfahrt verließen beide Geschädigte in Sulzbach-Rosenberg den Zug und verständigten die örtliche Polizei, während der unbekannte Straftäter Richtung Amberg weiterfuhr.

Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten Beamte der Polizeiinspektion Amberg den Tatverdächtigen, über den eine detaillierte Personenbeschreibung vorlag, kurze Zeit später in einer Gaststätte am Amberger Bahnhof festnehmen.



Bei ihm handelte es sich um einen 33jährigen Mann aus dem Landkreis Regensburg, offensichtlich erheblich alkoholisiert.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Amberg ordnete nach Sachvortrag die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten an. Wegen fehlender Haftgründe musste der Mann anschließend auf freien Fuß gesetzt werden.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.