Wieder Zugunfall in Bayreuth


BAYREUTH. Zwischen den Bayreuther Stadtteilen Aichig und Eremitenhof, am Bahnübergang in der Wunaustraße wurde heute Nachmittag, kurz vor 16:30 Uhr, ein Lieferwagen von einem Zug erfasst.




Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte war der verletzte Fahrer des Lieferwagens schon vom Rettungsdienst aus seinem Fahrzeug gebracht worden und wurde von Sanitätern und Notarzt betreut. Die insgesamt 25 Personen im Zug wurden bei dem Unfall allesamt nicht verletzt.

Der Zug wurde zu stark beschädigt, um weiter fahren zu können, also stiegen die Passagiere in herbeigeorderte Busse um. Die Feuerwehr half mit Steckleiterteilen beim Aussteigen aus den erhöhten Türen des Zuges.

Außerdem kümmerten sich die Brandlöscher um die Verkehrsabsicherung und die Aufnahme der Betriebsstoffe des Lieferwagens.

Um 17:40 Uhr wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und die Feuerwehr rückte ab.

Insgesamt waren 34 Kräfte der Abteilungen Ständige Wache, Aichig, Löschzug Ost, Feuerwehr Einsatzleitung, sowie der Feuerwehr Laineck vor Ort. Ebenfalls vor Ort war der Rettungsdienst mit zwei RTWs, einem Notarzt und einem Einsatzleiter und Kräfte der Polizei und Bundespolizei.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.