20 LKW-Planen auf der A9 aufgeschlitzt


A9 / BERG, LKR. HOF. Mindestens 19 Lastwagen gingen bislang Unbekannte am späten Mittwochabend auf der Rastanlage Frankenwald-West an der Autobahn A9 bei Berg an, indem sie die Planen aufschlitzten. Ladung wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht entwendet. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und bittet um Hinweise.

Gegen 22.30 Uhr bemerkte ein Lastwagenfahrer auf den Parkplätzen der Rastanlage zwei Personen, die sich an der Plane eines weiteren Lkw zu schaffen machten und gleich darauf mit einem älteren dunklen Kleinwagen, möglicherweise Ford Mondeo oder Skoda Octavia, auf die A9 Richtung Süden flüchteten. Wie sich herausstellte, war auch der Auflieger des Zeugen von den Tätern aufgeschlitzt worden, als sie nach geladenem, potentiellem Diebesgut gesucht hatten. Mehrere Streifenbesatzungen fahndeten nach dem verdächtigen Auto, jedoch ohne Ergebnis. Die Verkehrspolizei Hof nahm vor Ort die Ermittlungen auf und stellte insgesamt 19 mit dieser Vorgehensweise beschädigte Lastwagen fest. Der Sachschaden beträgt zirka 10.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder zu dem älteren Auto geben, beziehungsweise sonst sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Kripo Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0.






Betzenstein / A9. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde an einem auf dem Parkplatz Sperbes (A9, Fahrtrichtung Berlin) geparkten Sattelzug aus Polen die Plane des Aufliegers durch Unbekannte aufgeschlitzt. Der oder die Täter entwendeten danach von der Ladefläche 11 Flaschen italienischen Wein. Der Fahrer schlief in seinem Führerhaus und bekam hiervon nichts mit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro am Auflieger. Zeugen, die hierzu Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Bayreuth unter 0921/5062330 in Verbindung zu setzen.

 



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.