Polizei löst „Corona-Partys“ in Weiden auf


WEIDEN. Beamte der Weidener Polizeiinspektion mussten am vergangenen Samstag zwei Partys auflösen.




Eine Streifenbesatzung wurde zunächst am Samstagabend gegen 20 Uhr auf mehrere Personen im Weidener Stadtbad aufmerksam. Es handelte sich hierbei um junge Erwachsene zwischen 17 und 20 Jahren, welche aus verschiedenen Hausständen stammten und Bier konsumierten. Sie verstießen damit gegen die Grünanlagensatzung der Stadt Weiden und gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen.

Gegen Mitternacht wurden Beamte der Weidener Polizeiinspektion wegen einer Ruhestörung in ein Mehrfamilienhaus im Weidener Nordosten gerufen. Die Polizei stellte bei ihrem Eintreffen eine Party mit fünf Personen im Alter von 17 bis 27 Jahren fest, welche ebenfalls aus verschiedenen Hausständen stammten. Nachdem diese Party nicht mit den geltenden Infektionsschutzbestimmungen im Einklang zu bringen war, musste die Polizei letztlich auch diese Party auflösen.

In beiden Fällen wurden gegen die betroffenen Personen Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz gefertigt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.