Freiheitsberaubung in Hof: Polizei findet Frau (20) und Kind (11) bei Gasaustritt


HOF. Eine kleine Menge austretendes Gas rief Mittwochnacht die Feuerwehr auf den Plan. Einsatzkräfte befreiten eine in der Wohnung eingesperrte Frau und ein 11-jähriges Kind.




Gegen 22 Uhr erhielt die Polizei eine Mitteilung über austretendes Gas in einem Mehrfamilienhaus in der Bergstraße. Der 39-jährige Wohnungsinhaber war zur Arbeit gegangen und hatte seine 20-jährige Lebensgefährtin sowie sein Kind dort eingeschlossen. Um Strom zu sparen, diente ein Gaskocher mit einer Propangasflasche als Kochstelle.

An diesem war eine Schelle defekt, weshalb eine geringe Menge Gas austrat. Die Kameraden der Feuerwehr öffneten die Wohnungstüre und stellten den Gasgehalt in der Luft fest. Dieser war glücklicherweise nur gering, sodass eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden konnte. Sicherheitshalber nahmen die Polizisten aber den Gaskocher mit.

Gegen den Wohnungsinhaber leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Freiheitsberaubung ein.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.