Betonpumpenfahrzug umgekippt


NÜRNBERG. Beim Umpumpen von Beton in eine Baugrube ist gegen Mittag ein Pumpfahrzeug umgestürzt und drohte in die Grube abzustürzen.




Beim Eintreffen der Feuerwehr lag das Fahrzeug fast auf der Seite. Es wurde nur durch den Pump Arm am Sturz in die Grube gehindert.

Die Feuerwehr sicherte das 25 Tonnen schwere Fahrzeug mittels der Seilwinde des Rüstwagens gegen weiteres abkippen. Der LKW wurde schließlich mit dem Kranwagen der Feuerwehr am Ausleger angehängt und nach ca. 2h in seine Ausgangsstellung zurückversetzt. Der Zeitaufwand war notwendig um Schäden am Fahrzeug zu vermeiden.

Schlussendlich konnte die Feuerwehr ein unversehrtes Fahrzeug an den Besitzer übergeben, welches somit zeitnah für weitere Arbeitsaufträge verwendet werden kann.

Es waren der Kranwagen und der Rüstwagen der Feuerwache 4 sowie der Löschzug der Feuerwache 3 im Einsatz. Insgesamt Kräfte mit einer Gesamtstärke von 20 Personalen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.