Nürnberg: Verdächtiger Gegenstand löste Polizeieinsatz aus


NÜRNBERG. Das Auffinden eines Verdächtigen Gegenstandes auf einem Firmenparkplatz in Nürnberg Gibitzenhof führte am Montagmorgen (17.05.2021) zu einem Polizeieinsatz. Spezialisten des Landeskriminalamtes konnten zwischenzeitlich Entwarnung geben.




Mitarbeiter der Firma in der Erlenstraße stellten gegen 07:00 Uhr einen verdächtigen Gegenstand auf dem Firmenparkplatz fest und alarmierten die Polizei. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnte am Einsatzort einen metallischen Gegenstand feststellen, aus dem ein Draht herausragte.

Die Einsatzkräfte sperrten den Bereich vorsorglich ab und verständigten Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes.



Die Fachleute untersuchten den Gegenstand und konnten schließlich gegen 12:00 Uhr Entwarnung geben: Es handelte sich um ein in Alufolie gewickeltes Elektronikbauteil, von dem zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr ausging.

Die Erlenstraße war in dem Zusammenhang am Vormittag für den Verkehr gesperrt. Neben Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd waren auch ein Hundeführer mit Diensthund sowie Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst in den Einsatz eingebunden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.