Mann (57) aus Rummelsberg vermisst: Leichenfund in einem Weiher


RUMMELSBERG. Seit Montagabend (10.05.2021) wurde ein 57-jähriger Nürnberger aus einem Krankenhaus in Schwarzenbruck (Lkrs. Nürnberger Land) vermisst. Die Polizei bat bei der Suche nach dem Vermissten um Hinweise aus der Bevölkerung. Am Donnerstagmorgen fanden Einsatzkräfte nun eine männliche Leiche in einem Weiher in Rummelsberg.




Der Vermisste hat das Krankenhaus im Schwarzenbrucker Ortsteil Rummelsberg am Montag in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr mit unbekanntem Ziel verlassen und ist seither nicht dorthin zurückgekehrt. Der 57-Jährige ist auf medizinische Versorgung angewiesen. „Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass er orientierungslos ist und Hilfe braucht“, teile die Polizei mit.  Da der Mann einen Wohnsitz in Nürnberg besitzt, bestand die Möglichkeit, dass er sich zwischenzeitlich im Stadtgebiet Nürnberg aufgehalten hat. Im Zuge der polizeilichen Suchmaßnahmen konnte der Vermisste zunächst nicht angetroffen werden. Auch nicht im Umkreis von Rummelsberg.

Eine Passantin hatte am späten Vormittag einen leblosen Mann in einem Bachlauf nahe Rummelsberg entdeckt und die Polizei verständigen lassen. Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Verstorbene konnte von den Polizeibeamten als der vermisste Michael T. identifiziert werden. Aktuell gibt es keine Erkenntnisse auf das Vorliegen einer Straftat. Beamte des Kriminaldauerdienst Mittelfranken haben die Ermittlungen zur genauen Klärung der Todesursache übernommen.



 


Das Foto des Vermissten haben wir wegen des Leichenfundes aus Pietätsgründen vorsorglich gelöscht.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.