Wohnhausbrand in Eschenbach


Eschenbach – Am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Eschenbach von der Integrierten Rettungsleitstelle über einen Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in der Eschenbacher Sonnenstraße informiert.




Bei Eintreffen der Polizeikräfte waren Feuerwehr und Rettungskräfte bereits vor Ort und der Dachstuhl stand in Vollbrand. Erst nach über zwei Stunden konnte das Feuer von der Wehr unter Kontrolle gebracht werden. Der 80-jährige Bewohner des Anwesens erlitt durch den Brand glücklicherweise lediglich leichte Verletzungen und kam in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Der Sachschaden wird von polizeilicher Seite her auf 500.000 bis 750.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen werden durch die Polizeiinspektion Eschenbach geführt. Zur Klärung der Brandursache wird ein Brandsachverständiger hinzugezogen, weswegen der Brandort sichergestellt wurde.

An dem Einsatz waren Rettungskräfte des BRK, dem THW und alle umliegenden Feuerwehren unter Leitung des Kreisbrandrates Saller und dem Feuerwehrkommandanten Danzer beteiligt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.