Polizei äußert sich zu Menschenansammlung im Bayreuther Hofgarten


NÜRNBERG. Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt befanden sich am gestrigen Abend mehrfach im Bereich des Hofgartens auf Streifenfahrt. Aufgrund der Vielzahl an Personen, die sich im Hofgarten aufhielten, wurden u.a. Lautsprecherdurchsagen getätigt. Dabei wurde speziell auf die Abstands- und Hygienevorschriften hingewiesen.




Verstöße gegen die Abstandsregeln konnten zu diesen Zeiten nicht festgestellt werden, sagte ein Polizeisprecher. Im Internet wurden Bilder gepostet, von „gravierenden Verstößen“, wie es dort heißt. Bei der letztmaligen Polizeikontrolle der Parkanlage gegen 22 Uhr, wurde dann eine starke Abwanderung festgestellt. Auch hierbei konnten keine Verstöße festgestellt werden. Bei der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt ging diesbezüglich auch nur ein einziger Beschwerdeanruf ein, sagte Polizeikommissar Dirk Hackenberg.

Die Polizei Bayreuth Stadt steht im engen Kontakt mit der Bayer. Schlösserverwaltung zum Zwecke der abgestimmten Überwachung der aktuell geltenden Regelungen.

Die Sicherheitswacht Bayern wird zudem in den nächsten Monaten verstärkt den Bereich der Parkanlage Hofgarten bestreifen. Weiterhin werden durch die Polizei Bayreuth-Stadt Fuß- und Fahrradstreifen im dortigen Bereich durchgeführt. Die Polizei Bayreuth-Stadt bittet die Besucher des Hofgartens, sich weiterhin an die dort geltenden und aktuell bestehenden Infektionsschutzrichtlinien zu halten.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.