Illegales Autorennen auf dem Frankenschnellweg


Nürnberg. In der Freitagnacht (16.04.2021) lieferten sich zwei Autofahrer auf dem Frankenschnellweg in Nürnberg ein verbotenes Autorennen. Die Polizei konnte einen Fahrer anhalten und beschlagnahmte seinen Wagen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum zweiten Tatverdächtigen machen können.




Kurz nach 20:30 Uhr bemerkte eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West auf dem Frankenschnellweg in Fahrtrichtung Fürth zwei Fahrzeuge, die an der roten Ampel an der Kreuzung Rothenburger Straße hielten. Es handelte sich um einen augenscheinlich hochmotorisierten BMW M3 sowie einen schwarzen Ford Mustang. Als die Ampel auf Grün umschaltete, beschleunigten beide Fahrzeuge mit extrem hoher Geschwindigkeit und lieferten sich offensichtlich ein Rennen, so ein Sprecher der Polizei.

Das Streifenfahrzeug nahm daraufhin unter Anspruch von Sonder- und Wegerechten die Verfolgung der beiden Fahrzeuge auf. Der BMW M3 konnte schließlich an der Ausfahrt Nordwestring eingeholt und angehalten werden. Den 33-jährigen Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen. Sein Fahrzeug wurde durch die Beamten beschlagnahmt.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die das Fahrzeugrennen beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Fahrer des Ford Mustangs machen können. Sachdienliche Hinweise können der zuständigen Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Rufnummer 0911 / 6583-0 gemeldet werden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.