Polizei löst Zeltlager auf


 Kirchenlamitz – Am Ostersonntag ging am Vormittag bei der Polizei Wunsiedel die Mitteilung ein, dass eine Personengruppe bei einem Steinbruchsee auf dem Epprechtstein ein Zeltlager aufgeschlagen hätte.




Bei Eintreffen der Streife konnten die Beamten im Bereich des Steinbruchs sechs Personen sowie drei aufgebaute Zelte feststellen. An einer Leine hingen mehrere Schlafsäcke zum Auslüften und es brannte zudem ein Lagerfeuer, über welchem Essen zubereitet wurde. Auf Nachfrage gaben die drei Pärchen aus Mittelfranken im Alter von Anfang 20 an, sich bereits seit dem Vorabend auf dem Gelände zu befinden.

Da sich der Bereich im Landschaftsschutzgebiet befindet, wo Zelten verboten ist, wurde Anzeige nach dem Bundesnaturschutzgesetz erstattet. Zudem liegt wegen der Errichtung einer Feuerstelle eine Ordnungswidrigkeit nach dem Bayerischen Waldgesetz vor.
Zu guter Letzt verstieß die Gruppe auch gegen das Infektionsschutzgesetz, was ebenfalls eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach sich ziehen wird.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.