Mainleus: Katze stirbt durch Schlagfalle bzw Gewalteinwirkung


MAINLEUS, LKR. KULMBACH. Schwere Verletzungen erlitt eine Katze, die zum Monatsbeginn in Mainleus unterwegs war. Der Besitzer des Tieres musste es einschläfern lassen. Die Polizei Kulmbach ermittelt und schließt eine Straftat nicht aus.




Bereits zwischen Donnerstag, 1. April, 22 Uhr, und Freitagabend, 2. April, lief die schwarz-weiße Katze im Bereich rund um den Kirchweg umher. Am späten Freitagabend fand der Besitzer sein Tier schwer verletzt auf. Offenbar hatte sich die Katze noch ein Stück nachhause geschleppt. Sie wies schwere Verletzungen an den Beinen auf, die nach derzeitigem Stand der Ermittlungen von einer sogenannten Schlagfalle verursache worden sein könnten. Allerdings kann auch eine Misshandlung des Tieres nicht ausgeschlossen werden.

Selbst ein Tierarzt konnte nichts mehr für die Katze tun, sie musste von ihren Leiden sofort erlöst werden. Wegen des Verdachts einer Straftat ermittelt nun die Polizei in Kulmbach. Die Beamten bitten Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, ihre Beobachtungen unter der Tel.-Nr. 09221/609-0 zu melden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.