Polizei löst Partys auf

Geburtstags-Party aufgelöst

BAYREUTH. Dienstagabend beendeten mehrere Streifen der PI Bayreuth-Stadt eine Geburtstagsparty, bei der die Corona-Schutzmaßnahmen außer Acht gelassen wurden. Insgesamt 15 Personen feierten in einem Studentenwohnheim den Geburtstag einer Mitbewohnerin in deren Apartment. Dabei trafen sich Leute aus mehreren Hausständen ohne Einhaltung der Abstandsregeln und ohne Mund-/Nasenbedeckung. Nach Feststellung aller Personalien wurde die Veranstaltung beendet und die angetroffenen Personen nach Hause geschickt. Sie alle erwartet ein empfindliches Bußgeld wegen Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz.



Corona-Regeln missachtet

GELDERSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht zum Dienstag ist die Schweinfurter Polizei zur Anker-Einrichtung Unterfranken gerufen worden, weil sich dort mehrere Bewohner zu einer Feier zusammengefunden hatten. Gegen 18 Personen wurden Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

Kurz nach Mitternacht war bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über eine Feierlichkeit in einem Unterkunftsgebäude der Einrichtung eingegangen. Als die Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Schweinfurt eintrafen, lief lautstarke Musik. Insgesamt 18 Personen wurden angetroffen, die sich offenbar aufgrund einer Verlegung eines Bewohners zu einer Abschiedsfeier zusammengefunden hatten. Die Polizei löste die unerlaubte Zusammenkunft auf, stellte die Personalien der Anwesenden fest und leitete gegen alle Betroffenen Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz ein.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.