Feuer in Seniorenheim


WEIDEN. Ein Brand in einem Seniorenheim beschäftigte am Samstagnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei Weiden.




Gegen 15:30 Uhr wurden zwei Pflegekräfte auf einen Brand im Zimmer einer 85-jährigen Bewohnerin aufmerksam. Aus bislang noch ungeklärten Gründen hatte sich der Elektrorollstuhl der Seniorin entzündet. Die Bewohnerin konnte vom Pflegepersonal unverzüglich aus ihrem Zimmer gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Weiden war zügig vor Ort und konnte den brennenden Elektrorollstuhl schnell löschen.

Bis dahin hatte das Pflegepersonal bereits eigenständig sämtliche Bewohner aus dem Gefahrenbereich verbringen und in andere Bereiche des Seniorenheims verlegen können. Hiervon waren lediglich elf Bewohner betroffen. Weitere Evakuierungsmaßnahmen mussten nicht veranlasst werden.



Sowohl die Bewohnerin selbst als auch die beiden rettenden Pflegekräfte im Alter von 37 und 47 Jahren mussten mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Im betreffenden Bewohnerzimmer entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Während des Einsatzes musste die Friedrich-Ebert-Straße vorübergehend für den Verkehr komplett gesperrt werden. Hierbei kam es zu jedoch aus Sicht der Polizei zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. Die Brandursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt des Elektrorollstuhls zurückzuführen. Die weiteren Ermittlungen hierzu führt die Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.