Auf Pannenfahrzeug aufgefahren: Fahrer erfasst und getötet


A6/NÜRNBERG. Heute Mittag (14.03.21) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 6 in Fahrtrichtung Heilbronn. Eine Person wurde tödlich verletzt.




Gegen 11:30 Uhr hielt ein Pkw pannenbedingt auf dem Seitenstreifen der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg-Süd und der Ausfahrt Roth. Als die beiden Insassen ausgestiegen waren um das Fahrzeug abzusichern, fuhr ein nachfolgender Pkw auf das stehende Fahrzeug auf und erwischte dabei den am Kofferraum stehenden 54-jährigen Fahrer des Pannenfahrzeugs. Dieser wurde bei dem Anprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Seine Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen und einen Schock und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Fahrer des unfallverursachenden Pkw wurde ebenfalls verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird zur Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 50.000 Euro. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Heilbronn derzeit zur Unfallaufnahme komplett gesperrt. Am Autobahnkreuz Nürnberg-Süd wird der Verkehr ausgeleitet.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.