Unfall auf A3: LKW reifen steckt in Kleintransporter

 


A3/ERLANGEN. Am 12.03.21, gegen 14:00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg, kurz nach der Anschlussstelle Pommersfelden, ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Kleintransporter.




Der Kleintransporter, beladen mit ordnungsgemäß gesichertem Gefahrgut, wurde während der Fahrt in Richtung Regensburg frontal von einem abgerissenen LKW-Reifen getroffen und
erlitt einen Totalschaden. Die Ladung wurde nicht beeinträchtig. Nach bisherigen Erkenntnissen riss die Zwillingsbereifung am Starrdeichselanhänger eines in Fahrtrichtung Würzburg fahrenden LKWs ab und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

owohl der LKW-Fahrer, als auch der Kleintransporterfahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Eine Begutachtung des LKWs ergab keine Hinweise auf technische Mängel bei der Bereifung. Der Verkehr in Fahrtrichtung Regensburg wurde bis zur Entfernung des Kleintransporters über den Standstreifen geleitet.





A3/ERLANGEN. Zwei Stunden später, also gegen 16:00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesautobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg, kurz vor der Anschlussstelle Erlangen-Tennenlohe, ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW, der mit Baumstämmen beladen war, und einem VW Golf Cabrio.

Der PKW wurde hierbei auf dem rechten Fahrstreifen mehrere Meter vor dem LKW hergeschoben. Dabei Glücklicherweise wurden weder der Fahrer des LKWs, noch der Fahrer des PKWs bei dem Unfall verletzt. Der Unfallhergang wirft jedoch weiterhin Fragen auf, da beide Unfallbeteiligten glaubhaft aussagten den jeweiligen Unfallgegner vor dem Unfall nicht wahrgenommen zu haben. Die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich mögliche Unfallzeugen unter der Rufnummer 09131/760-414 melden. Hierbei ist insbesondere von Bedeutung, wie es zum Unfall kam.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.