Rentner nach Zetteltrick bestohlen


NÜRNBERG. Unbekannte Trickdiebe nutzten am Freitagnachmittag (05.03.2021) offensichtlich die Hilfsbereitschaft eines 88-jährigen Mannes im Stadtteil Langwasser aus. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.




Gegen 15:00 Uhr ging der 88-jährige Senior zur Eingangstür des Mehrfamilienhauses in der Wettersteinstraße. Hier sprach ihn eine ihm unbekannte Frau an. Sie bat darum, in seine Wohnung gelassen zu werden, da sie eine Nachricht für eine andere Hausbewohnerin hinterlassen müsse und dafür einen Zettel benötige. Der hilfsbereite Senior ging darauf ein und bat die Frau in seine Wohnung. Dort verweilte die Frau für einige Minuten.

In einem günstigen Moment nutzte offenbar ein Mittäter die Gelegenheit, um unbemerkt in die Wohnung zu gelangen. Nachdem die unbekannte Frau die Wohnung verlassen hatte, stellte der Rentner fest, dass aus seiner Wohnung Bargeld im niedrigen dreistelligen Eurobereich entwendet worden war.

Die mutmaßliche Trickdiebin kann folgendermaßen beschrieben werden:

Ca. 160 cm groß, ca. 25 Jahre alt, kräftige Figur, osteuropäischer bzw. slawischer Typ, sprach deutsch mit unbekanntem ausländischen Akzent, trug eine Mütze, eine Brille und einen Mund-Nasen-Schutz

Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 entgegen.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.