Marihuana roch bis ins Treppenhaus


ERLANGEN. Der Geruch von Marihuana rief am Mittwochnachmittag (24.02.2021) Beamte der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt im Stadtteil Büchenbach auf den Plan. In einer Wohnung fanden die Polizisten daraufhin mehrere Aufzuchtanlagen mit Marihuanapflanzen.




Die Polizei war am frühen Nachmittag verständigt worden. Im Hausflur eines Mehrparteienhauses im Würzburger Ring hatte man einen verdächtigen Geruch wahrgenommen. Als eine Streife der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt das Treppenhaus betrat, konnten die Beamten einen deutlichen Marihuanageruch wahrnehmen, der aus einer der oberen Wohnungen drang.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft, ließen sich die Polizisten die betroffene Wohnung von der Feuerwehr öffnen. Dort trafen sie neben dem schlafenden Wohnungsinhaber auch auf drei Aufzuchtanlagen mit insgesamt 17 Marihuanapflanzen. Zudem fanden sie bereits geerntete Marihuanadolden sowie entsprechende Rauschgiftutensilien.

Die Polizeibeamten stellten den gesamten Fund sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Aufgrund der vorgefundenen Situation wird der 26-jährige Wohnungsinhaber des Handels mit Betäubungsmitteln verdächtigt.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.