Schwerer Kletterunfall in der Hersbrucker Schweiz


HIRSCHBACHTAL. Am Donnerstagabend ereignete sich in der Nähe von Neutras im Hirschbachtal, Landkreis Nürnberger Land, ein schwerer Kletterunfall.




Gegen 18 Uhr stürzte am Donnerstag, den 25.02.2021, ein junger Kletterer aus Mittelfranken im Bereich des Klettersteigs „Höhenglücksteig“ nahe Neutras und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Das berichtet die Bergwacht Lauf-Hersbruck. Ein abgesetzter Notruf ging bei der Leitstelle Nürnberg ein, die Rettungsdienst und Notarzt sowie die Bergwacht LaufHersbruck alarmierte. Auf Anfahrt konnte durch Einsatzkräfte der Bergwacht, aufgrund der bis dahin noch ungenauen Örtlichkeit, die Einsatzstelle am Kletterfelsen „Weiße Wand“ lokalisieren.

Der Einsatzleiter Bergwacht entschloss sich dazu, weitere Einsatzkräfte der Bergwacht Amberg und der Bergwacht Sulzbach-Rosenberg hinzuziehen. Nach Versorgung durch Rettungsdienst und Notarzt erfolgte der Abtransport des Patienten über ca. 300 Meter mittels Gebirgstrage aus dem unwegsamen Waldgelände.



Fotos: Bergwacht

 

Da eine Verletzung der Wirbelsäule vor Ort nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde zum schonenden Transport ins Krankenhaus zusätzlich der nachtflugtaugliche Intensivtransporthubschrauber „Christoph Nürnberg“, einer von bayernweit drei
nachtflugtauglichen Rettungshubschraubern, angefordert.

Aufgrund der vor Ort anherrschenden Dunkelheit wurde durch die Einsatzkräfte der Bergwacht der Landeplatz ausgeleuchtet und der Hubschrauber bei der Landung eingewiesen. Zur
weiteren Behandlung wurde der Patient in eine Nürnberger Klinik geflogen. Im Einsatz war ebenfalls der Kriseninterventionsdienst der Bergwacht Bayern (KID Berg).



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.