Erste Ermittlungen nach Großbrand in Nürnberg


NÜRNBERG. Gestern Abend (16.02.2021) brach in einem Recycling-Betrieb im Nürnberger Stadtteil Sandreuth ein Feuer aus. Zwischenzeitlich hat die Kriminalpolizei Nürnberg die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.




Das Feuer, das in den frühen Abendstunden in einer Lagerhalle auf dem Betriebsgelände in der Maybachstraße ausgebrochen war, hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Hiervon waren zahlreiche Stadtteile betroffenen. Teilweise war der Brandrauch auch in Bereichen der Stadtgebiete von Fürth und Erlangen wahrnehmbar.



Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Die umfangreichen Löscharbeiten konnten allerdings dennoch erst in der Nacht abgeschlossen werden. Nach aktuellem Ermittlungsstand gab es durch das Brandgeschehen keine Verletzten. Eine konkrete Aussage zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nicht gemacht werden.

Zwischenzeitlich hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Ursache des Großbrandes übernommen. In diesem Zusammenhang haben Brandermittler am heutigen Tag (17.02.2021) ihre Arbeit am Brandort aufgenommen. Derzeit gibt es keine Hinweise auf einen vorsätzlich herbeigeführten Brand. Zum Ergebnis der Ermittlungen wird nachberichtet werden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.