Zwei Schwerverletzte nach Frontalcrash auf der B85


KULMBACH. Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der B 85, auf Höhe der Einmündung nach Unterdornlach ein folgenreicher Verkehrsunfall.




Ein 48-jähriger VW Fahrer wollte zunächst aus Richtung Unterdornlach kommend nach links in Richtung Kronach auf die B 85 einbiegen. Hierbei übersah er einen, aus Richtung Kronach kommenden BMW. Der VW konnte durch eine Vollbremsung zwar zum Stehen gebracht werden, ohne mit dem BMW zusammenzustoßen. Jedoch führte der 22-jährige BMW Fahrer eine Ausweichlenkung nach links durch, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Hierbei brach das Fahrzeug aus und schleuderte mit der linken Fahrzeugseite frontal in einen, aus Richtung Kulmbach entgegenkommenden Lada eines 69-Jährigen. Der Fahrer des BMW erlitt schwere aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der 69-jährige Fahrer des Lada wurde ebenfalls schwer verletzt. Er wurde nach der Rettung aus dem Fahrzeug mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht.



Auf Weisung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert, der die Beamten der PI Kulmbach bei der Unfallaufnahme unterstützte. Sowohl der BMW als auch der Lada wurden stark deformiert und totalbeschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro. Die Feuerwehren Kulmbach, Höferänger und Oberdornlach, ein Notfallseelsorger, 2 Notärzte und der Rettungsdienst waren jeweils mit starken Kräften vor Ort. Die B 85 musste für die Dauer der Unfallaufnahme ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.