Corona-Mutation erreicht Bayreuth


BAYREUTH. In der Stadt Bayreuth ist der erste Fall der englischen Variante des Coronavirus entdeckt worden. Das teilte am Mittwochabend das Gesundheitsamt mit. Indexfall ist eine Person, die kurz vor den Weihnachtsfeiertagen aus Großbritannien eingereist war und sich unmittelbar in Isolation begeben hatte. Ein Abstrich erbrachte den Nachweis des Coronavirus, das Ergebnis der Sequenzierung mit dem der Nachweis der neuen Variante geführt wurde, lag jedoch erst am 16.01.2021 vor, zu einem Zeitpunkt, als die Isolation und Ansteckungsfähigkeit bereits beendet waren.




Auch aufgrund der guten Mitarbeit der betroffenen Person bestanden zu keiner Zeit Kontakte, die zu einer Ansteckung geeignet gewesen wären, teilten die Behörden mit. Der Krankheitsverlauf war mild, so dass die Person auch nicht als Patient im Klinikum gewesen war. Daher kann das Gesundheitsamt nach menschlichem Ermessen ausschließen, dass das derzeitige  Infektionsgeschehen im Klinikum Bayreuth mit diesem Indexfall in Zusammenhang stehen könnte.

Vom Klinikum Bayreuth wurde zuletzt über Covid-Ausbrüche auf einigen Stationen berichtet. Solche Ausbrüche waren insbesondere in der Anfangszeit der Pandemie im Klinikum vorgekommen. Da es bislang gelungen war, Ansteckungen in der Klinik besser zu verhindern, bereitet das zuletzt beobachtete Geschehen Sorgen. Aus diesem Grund wurde heute seitens der Klinik telefonisch Kontakt mit dem Gesundheitsamt aufgenommen. Es ist beabsichtigt, das Klinikum, das bislang erforderliche Infektionsschutzmaßnahmen, wie in Häusern dieser Versorgungsstufe üblich, selbst etabliert hat, durch die Behörden zu unterstützen.



Auch die möglichst umfangreiche Testung der Mitarbeiter zählt zu diesem Angebot, wobei hier voraussichtlich die Teststrecke von Stadt und Landkreis zur Verfügung stehen wird.
Eine zusammenfassende Darstellung des gesamten Geschehens – auch zur Kommunikation etwa mit dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit konnte durch das Klinikum noch nicht vorgelegt werden.

Es gibt offenbar keinerlei Hinweise darauf, dass das Geschehen am Klinikum im Zusammenhang mit der englischen Virusvariante stehen könnte. Allerdings stellt das aktuell gehäufte Auftreten von zahlreichen Fällen eine besondere Situation dar, sodass im Klinikum aufgrund der Dynamik über die Möglichkeit einer beschleunigten Ansteckung als Mitursache diskutiert wird.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.