Fahrrad gegen Streifenwagen geworfen und Stinkefinger gezeigt


HAMMELBURG, LKR. BAD KISSINGEN. Ein offensichtlich psychisch Belasteter hat am Samstagabend Polizeibeamte aggressiv angegangen. Die Ordnungshüter konnten ihn letztlich widerstandslos festnehmen. Der 23-Jährige wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.




Gegen 16.30 Uhr fiel der 23-Jährige einer Streife der Bereitschaftspolizei in der Kissinger Straße auf, die zu diesem Zeitpunkt die Polizeiinspektion Hammelburg unterstützte. Der zu diesem Zeitpunkt noch Unbekannte zeigte zwei uniformierten Beamten seinen Mittelfinger und sollte daraufhin kontrolliert werden. Während der Kontrolle warf er sein mitgeführtes Fahrrad gegen den uniformierten Streifenwagen und verursachte dadurch Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. In der Folge türmte er in ein nahegelegenes Feld.

Dort versuchte er die Ordnungshüter fortgesetzt zu provozieren, indem er u.a. den Besitz einer Waffe vortäuschte. Letztlich gelang es den Beamten jedoch den 23-jährigen Ortsansässigen festzunehmen. Verletzt wurde niemand. Gegen den Beschuldigten wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet. Darüber hinaus erfolgte seine Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.