„Schnörpfelzeiger“ festgenommen: Fränkische Polizei sucht weitere Opfer


SCHWEINFURT. Mehrere Verkehrsteilnehmer sind im Laufe des Freitags im Stadtgebiet auf einen Mann aufmerksam geworden, der offenbar immer wieder mit entblößtem Geschlechtsteil auf sich aufmerksam gemacht hatte. Am Abend nahm die Polizei einen dringend Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung vorläufig fest. Der 29-Jährige blieb über Nacht in Sicherheitsgewahrsam.




Im Laufe des Freitags hatte die Polizei mehrere Mitteilungen von Verkehrsteilnehmern erhalten, die z.B. im Vorbeifahren auf einen Exhibitionisten aufmerksam geworden waren. Offenbar hatte es sich jeweils um denselben Mann gehandelt, der kurz nach 19.00 Uhr auf Höhe eines Restaurants in der Ignaz-Schön-Straße zwei Frauen gegenüber trat, sein Geschlechtsteil entblößte und die Geschädigten auf obszöne Weise ansprach.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Schweinfurter Polizei einen dringend Tatverdächtigen vorläufig fest, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Er blieb über Nacht in Polizeigewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern. Die weiteren Ermittlungen gegen den 29-Jährigen hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Sollte der Exhibitionist im Laufe des Freitags noch weiteren Personen gegenübergetreten sein und die Fälle bislang noch nicht bei der Polizei bekannt sind, nimmt die Kripo Schweinfurt unter Tel 09721/202-1731 auch weiterhin Hinweise entgegen. Zeugen oder Geschädigte werden dringend gebeten, sich möglichst zeitnah zu melden.





Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.