Drama nahe Treuchtlingen: Rentner (87) fährt in Trauergesellschaft


TREUCHTLINGEN. Am Dienstagnachmittag (08.12.2020) ereignete sich im Treuchtlinger Ortsteil Windischhausen ein tragischer Verkehrsunfall. Vier Personen wurden dabei schwer verletzt.




Am Nachmittag fand auf dem Gelände des Windischhausener Friedhofs eine Trauerfeier statt. Im Nachgang liefen mehrere Trauergäste vom Friedhofsgelände in Richtung Ortsmitte. Ein 87-jähriger Pkw-Fahrer, der zuvor auch an der Trauerfeier teilgenommen hatte, fuhr mit seinem Mazda ebenfalls in Richtung Ortsmitte.

Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Fahrer auf dem abschüssigen Teilstück die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte mit dem Pkw zunächst zwei Fußgängerinnen (54, 57 Jahre). Anschließend erfasste der Pkw zwei Männer (31, 59 Jahre), die vor den Fußgängerinnen liefen. Die beiden Männer wurden unter dem Fahrzeug eingeklemmt, mussten von Ersthelfern befreit und medizinisch versorgt werden.



Der 59-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, wurde vom Rettungsdienst behandelt und durch den Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden Frauen sowie der 31-jährige Fußgänger erlitten ebenfalls teils schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Der 87-jährige Pkw-Fahrer blieb körperlich unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Die Polizeiinspektion Treuchtlingen war mit der Unfallaufnahme betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der zur Klärung der Unfallursache beitragen soll.



Schnelle Infos über Push und Telegramm wieder aktiv



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.